Traum der Selbstständigkeit

Vor knapp 25 Jahren hat Rainer Orfgen, geschäftsführender Gesellschafter, die Orfgen Marketing GmbH in Essen gegründet. „Zum Zeitpunkt der Gründung bestand für mich die Möglichkeit wieder ein Angestelltenverhältnis einzugehen oder meinen Traum der Selbstständigkeit zu verwirklichen. Diesen habe ich dann schnell in die Realität umgesetzt und meine eigene Firma gegründet“, erzählt der gelernte Schaufenstergestalter. Rainer Orfgen wurde in den vergangenen Jahren bewusst, dass er sein Unternehmen in Zukunft gern gemeinsam mit einem Familienmitglied führen möchte. Daher hat er 2015 einen Generationenwechsel eingeleitet: Seine Tochter Ninetta Höher übernahm von da an gemeinsam mit ihrem Vater die Leitung der Agentur.

Nicht Anleitung ist gleich Anleitung

Die Agentur berät Unternehmen zu Markenkommunikation, Verpackungsdesign und technische Dokumentationen. „Als Gründer fing ich an, Verpackungen für den Endverbraucher zu gestalten. Ein Jahr nach der Gründung habe ich meinen Kunden dann angeboten, neben den Verpackungen auch entsprechende Bedienungs- und Montageanleitungen für die Waren zu erstellen“, so Orfgen. Seither werden in dem Unternehmen Bedienungs- und auch Montageanleitungen für verschiedenste Produkte zunächst erstellt und dann in über 20 Sprachen übersetzt. „Man könnte meinen, dass eine allgemeine Anleitung angefertigt wird. Anschließend werden dann einfach Textbausteine für ein anderes Produkt ausgetauscht“, erklärt Ninetta Höher. Allerdings sei dies ein Irrglaube. Es gibt für jede Produktgruppe eine gesonderte DIN-Norm. Die Vorschriften müssen bei der Erarbeitung einer Bedienungs- oder Montageanleitung selbstverständlich eingehalten werden: „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen sich vor der Generierung einer Anleitung zunächst mit der Ware auseinandersetzen und beginnen dann erst mit der eigentlichen Arbeit“, so die Kommunikationsdesignerin.

Auch Produktverpackungen

Neben der Bedienungs- und Montageanleitung kreiert die Agentur auch die entsprechenden Produktverpackungen. „Wir konzipieren und produzieren Verpackungen in den verschiedensten Bereichen: Die Kundeanfragen reichen von technischen Produkt-Verpackungen bis hin zu Verpackungen im Food- und Freizeit-Segment“, erklärt Geschäftsführer Rainer Orfgen. Der studierte Kommunikationswirt gibt an, dass es mit der Konzipierung und Produktion der Verpackung nicht getan ist. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Orfgen Marketing GmbH begleiten die Kunden dann darüber hinaus, wie z. B. bei einem Produkt-Fotoshooting.

Kommunikation – online wie offline

Ein weiteres Angebot der Agentur ist die Markenkommunikation: „Eine Marke muss auch gut vermarktet werden. Neben der richtigen Verpackung ist die richtige Ansprache der Zielgruppen enorm wichtig. Wir entwickeln daher gemeinsam mit unseren Kunden die richtige Strategie, Konzepte und Kampagnen – online wie offline“, berichtet Ninetta Höher.

Herausforderungen gehören zum Alltag

Der Kundenstamm des Unternehmens ist durch das vielfältige Angebot breit gefächert. „Vom großen Konzern über einen deutschlandweit bekannten Fußballverein bis hin zu einem regionalen Hundefutterhersteller; es ist wirklich alles dabei und genau das ist das Schöne an unserer Arbeit -die Vielfalt“, sind sich Vater und Tochter einig. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen sich täglich verschiedenen Herausforderungen: Die Produkte der Unternehmen müssen in jedem Land bedienbar sein, das Thema Nachhaltigkeit nimmt eine immer größere Rolle ein und die Agentur benötigt für den Arbeitsalltag auch die richtigen Fachkräfte: „Am liebsten bilden wir unsere Fachkräfte selber aus. Daher versuchen wir immer zum Ausbildungsbeginn eines Jahres mindestens einen Auszubildenden zum Mediengestalter/-in in digital und print einzustellen. Wir sind aber auch offen für andere Berufe“, verrät Orfgen. Zurzeit beschäftigt das Familienduo 40 Angestellte – unterstützt wird das Team von drei Vierbeinern.

Zukunft ist klar definiert

Für die Zukunft des Unternehmens haben Ninetta Höher und Rainer Orfgen einen gemeinsamen Plan: „Wir möchten uns in Zukunft noch stärker den Herausforderungen auf dem Markt stellen. Als Agentur müssen wir schnell reagieren können. Dafür müssen die Hierarchien abgeflacht, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Raum für Inspiration geben und die Qualität aufrechterhalten werden. Dies verfolgen wir weiter, dabei lassen wir aber unser wichtigstes Ziel nicht aus dem Auge: Niemals den Spaß und die Leidenschaft an unserer Arbeit zu verlieren.“

www.orfgen.net

 

                                                                                                          Josephine Stachelhaus