Das alte Bild des Erfinders

Wie muss man sich nun eine/n Erfinder/in oder Patentanmelder/in vorstellen? Oft besteht immer noch die Vorstellung einer leicht verschrobenen Gestalt, die im stillen Kämmerlein vor sich hin werkelt, um irgendwann die Lösung für ein selbst gestelltes Problem zu finden.

Hautnah Dessous

Doch meist sind es ganz konkrete Fragestellungen, die zu einer Erfindung und Patentanmeldung führen. Die Oberhausenerin Melanie Schmitz-Brackmann ist das beste Beispiel dafür: Seit 1997 betreibt die gestandene Geschäftsfrau das Wäsche- und Bademodenfachgeschäft „www.hautnah-oberhausen.de“ mit inzwischen 12 Mitarbeiterinnen. Der große Erfolg ihres Fachgeschäfts, das alle Größen aber auch Maßanfertigungen und Reparaturen anbietet, brachte sie auf die Idee, ergänzend einen eigenen Onlineshop zu eröffnen.

Das gute alte Lackmuspapier

Einziger Hinderungsgrund: Wie gelingt es, dass Retouren hygienisch einwandfrei zurückkommen? Durch einige Kenntnisse in Biochemie erinnerte sie sich eines Tages an das gute alte Lackmuspapier. Zusammen mit einem Unternehmen aus ? entwickelte sie ein Indikatorpapier, das, sobald es mit nackter Haut in Berührung kommt, die Farbe ändert.

Ihre Erfindung ist ein auf der Unterseite foliertes Papier, mit Indikatoreigenschaften und kann problemlos auf diversen Textilien an neuralgischen Transpirationszonen angebracht werden. Sobald das Papier mit Schweiß oder anderen Körperflüssigkeiten in Berührung kommt, zeigt es dies irreversibel an. Damit liegt der Nachweis vor, dass das Kleidungsstück nicht nur anprobiert, sondern getragen wurde und die Retoure kann abgelehnt werden.

Missbrauch kann vermieden werden

Schmitz-Brackmann: „Der gängige Missbrauch, getragene Artikel zurückzusenden, kann so unterbunden werden. Das heißt auch, dass weniger Artikel auf dem Müll landen, denn bisher werden diese Retouren vernichtet.“ Inzwischen hält sie für ihre Entwicklung das Deutschland- und Europapatent und sieht die Einsatzmöglichkeiten in der gesamten Bekleidungsindustrie – sozusagen von Hut bis Schuh. Erste Verhandlungen mit bekannten Herstellern haben bereits stattgefunden.